5 Möglichkeiten Vorschüler Zuhause zu fördern

Ich kann nicht glauben wie schnell der Sommer in diesem Jahr vorüber war. Mit großen Schritten bewegen wir uns auf Weihnachten zu. Ich bin zwar etwas traurig, dass sich der Sommer für dieses Jahr verabschiedet hat, aber schaue auch auf der bevor stehenden gemütlichen Winterzeit entgegen.

Mit dem Wechsel der Jahreszeiten und des Wetters, kommt auch der Fokus auf mehr Zeit drinnen und somit auf das Lernen einher. Mein Sohn Ayden ist nun in einem Alter, in dem er alles über verschiedene Dinge wissen möchte, was ich so sehr an ihm liebe (außer wenn ich die Antwort auf seine unzähligen Fragen nicht weiß, aber wozu gibt es denn Google, nicht wahr?). Wenn Du auch einen wissbegierigen Vorschüler Zuhause hast, kannst Du seine Neugier mit den folgenden fünf Tipps Zuhause fördern.

1 – Kochen

Förderung Vorschüler
Kinder lernen besonders gut beim Mitmachen und wenn sie eigene Erfahrungen sammeln. Und welche bessere Möglichkeit gibt es Zuhause als Kochen und Backen? Du kannst Mahlzeiten in Ruhe vorbereiten und in der gleichen Zeit lernt Dein Kind in einer spielerischen Umgebung. Kochen hilft Deinem Kind auf unterschiedlichen Arten zu lernen. Sie verbessern ihre feinmotorischen Fähigkeiten durch Vermischen und Gießen und sie lernen das Lesen indem sie sich Rezepte anschauen. Sie lernen einige Grundlagen der Chemie (zum Beispiel was passiert wenn man etwas erhitzt) und der Mathematik  (zum Beispiel durch das Abmessen von Zutaten).

2 – Malen, Basteln, Singen

Förderung Vorschüler
Jede Form von Kunst hilft das Lernen zu fördern – egal ob Malen, Basteln, Kneten, Singen, ein Instrument spielen, oder ähnliches. All diese Aktivitäten haben eines gemeinsam: sie helfen dabei die kreative Seite des Gehirns zu erschließen. Sie helfen auch beim naturwissenschaftlichen Denken: Was passiert wenn man Farben oder Haushaltsprpfukte miteinander vermischt (zum Beispiel beim Mischen von Mehl und Wasser entsteht Leim)?

3 – Lesen

 Förderung Vorschüler
Lesen ist ein wichtiger Bestandteil des Erwachsenenwerdens. Bücher helfen Kindern eine positive Fantasie und kreatives Denken zu entwickeln – Fähigkeiten, die ihnen während ihres gesamten Erwachsenenlebens helfen. Gute Lesegewohnheiten zu entwickeln beginnt schon in den frühen Jahren und hilft Ihnen gute Leser und Schüler zu werden, wenn sie älter werden.

4 – Zeit im Freien

 Förderung Vorschüler
Die Natur ist ein riesengroßer Spielplatz, in der Kinder lernen und wachsen. Die Möglichkeiten sind endlos: ein Spaziergang während dem die Kinder etwas über Pflanze und Tiere lernen, einen Gemüsegarten anlegen so dass Kinder lernen wie Dinge wachsen, zum nahegelegenen Schwimmbad fahren um Schwimmen zu lernen, einen Ball hin- und verwerfen um die Hand-Augen-Koordination und die Muskelkraft zu verbessern und so weiter. Darüber hinaus bedeutet Zeit im Freien sich zu bewegen und aktiv zu sein, was für einen gesunden Körper und Geist unerlässlich ist.

5 – Technologie

 Förderung Vorschüler
Technologie ist ein großartiges Werkzeug um zu Lernen. Der Schlüssel hierfür ist Mäßigung und genau die Möglichkeiten herauszufiltern, die altersgerecht für Dein Kind sind. Eines meiner bevorzugten Lernprogramme ist der Toggolino-Club, das aus einer Reihe von Lernabenteuern besteht. Es ist für Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren konzipiert, was momentan ideal für Ayden ist. Der Toggolino-Club bietet viele Aktivitäten zu unterschiedlichen Themen an (zum Beispiel Lesen, Mathematik, Englisch). Falls Du Interesse am Toggolino-Club hast, kannst Du momentan von einem Testmonat für nur 1 Euro profitieren – ich kann es nur empfehlen es zu testen – es ist jederzeitig kündbar. Nach dem Testmonat kostet das monatliche Abo 7,45 Euro. HIER geht es zur Registrierung. Für Kinder ab der ersten Klasse oder für Vorschüler, die schon für die Schule lernen möchten kann ich scoyo empfehlen. Dieses kann auch kostenlos getestet werden.

Was machst Du um Deinen Vorschüler Zuhause zu fördern? Habt Ihr noch weitere Ideen?

Photos designed by peoplecreations / Freepik